Laborwerte von A-Z: Alles mit Z


Zink (Zn)

Das Spurenelement Zink ist Bestandteil zahlreicher Enzyme; es aktiviert das Immunsystem und wirkt als Antioxidanz. Im Blut zirkuliert nur ca. 1 % des Körperzinkbestandes, sodass der Blutspiegel nicht zuverlässig die Versorgung der Gewebe wiedergibt.

Normalbereich (Blut)

0,6–1,2 mg/l (9–18 µmol/l)

Indikation

  • Verdacht auf Zinkmangel
  • Akrodermatitis enteropathica (erbliche Aufnahmestörung von Zink)
  • Wundheilungsstörungen

Ursache erhöhter Werte

Zu hohe Zinkaufnahme durch entsprechende Präparate, entweder selbst eingenommen oder ärztlich verschrieben

Ursache erniedrigter Werte

  • Länger dauernder Zinkmangel in der Nahrung bei Alkoholmissbrauch oder künstlicher Ernährung
  • Chronische Darmerkrankungen mit beeinträchtigter Resorption
  • Nephrotisches Syndrom

Autor: Dr. med. Arne Schäffler, Dr. med. Ingrid Wess in: Gesundheit heute, herausgegeben von Dr. med. Arne Schäffler. Trias, Stuttgart, 3. Auflage (2014).

News

Der Rollator muss passen!
Der Rollator muss passen!

Stürze vermeiden

Ein Rollator ist für Menschen mit Gangunsicherheit eine große Erleichterung. Doch damit die Gehhilfe wirklich unterstützt, muss bei Anschaffung und Nutzung einiges beachtet werden.   mehr

Besser schlafen mit Gewichtsdecke?
Besser schlafen mit Gewichtsdecke?

Wo Druck helfen soll

Schlafstörungen sind weit verbreitet, die Tipps dagegen auch. So sollen auch Gewichtsdecken für einen besseren Schlaf sorgen. Was ist dran an der neuen Mode?   mehr

Hautpflege im Winter
Hautpflege im Winter

Schutz vor Kälte und Trockenheit

Minusgrade, trockene Heizungsluft und kratzende Wollpullover – im Winter wird die Hautpflege zur Herausforderung. Reichhaltige Cremes und Kälteschutzcremes erweisen sich als Balsam für die strapazierte Haut.   mehr

Cholesterinwerte senken
Cholesterinwerte senken

Was hilft wirklich?

Erhöhte Cholesterinwerte können die Gefäße verkalken und erhöhen somit das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Besonders Menschen mit Diabetes Typ mellitus sind betroffen. Wie man den Cholesterinspiegel langfristig senkt.   mehr

Nahrungsergänzung im Blick: Oligofruktose
Nahrungsergänzung im Blick: Oligofruktose

Sinn oder Unsinn?

Der Name täuscht: Mit der süßen Fruktose hat die Oligofruktose wenig gemeinsam. Das Nahrungsergänzungsmittel wird zwar vielen Lebensmitteln zugesetzt – aber nicht wegen seines Geschmacks, sondern wegen seiner positiven Wirkung als Ballaststoff.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Ratgeber Thema im Dezember

So bleibt kein Auge trocken

So bleibt kein Auge trocken

Von Augentropfen bis Lid-Op

Sie jucken, brennen und schmerzen – trockene Augen haben es wirklich in sich. Hinzu kommt: Werden tr ... Zum Ratgeber
Kreuzherren-Apotheke
Inhaberin Petra Förster
Telefon 02166/5 40 11
Fax 02166/13 97 84
E-Mail Kreuzherren-Apotheke@online.de